Corona

Liebe Kinder, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

seit einer Woche ist nun schon die Schule auf Grund der erschütternden Corona-Situation ausgefallen. Das ist für viele Erwachsene eine große Herausforderung, weil die meisten trotzdem arbeiten müssen und gleichzeitig euch Kinder nicht alleine lassen wollen.

Auch für euch Kinder bedeutet diese Zeit eine enorme Umstellung. Ihr dürft nicht mehr mit euren Freunden spielen und müsst überwiegend zu Hause bleiben.

 

Ihr habt bestimmt aber schon alle verstanden, wie wichtig es ist, dass wir möglichst wenige Kontakte zu anderen Menschen außerhalb der Familie haben, damit wir die gefährdeten Menschen vor dem Virus schützen können.

Wenn wir alle gemeinsam darauf achten, die Verordnungen der Minister und der Bundeskanzlerin einzuhalten, dann haben auch ältere Menschen wie (eure) Omas, Opas, Uromas, Uropas und vorerkrankte Menschen eine höhere Chance sich nicht anzustecken.

 

Damit die Tage zu Hause nicht zu lang werden und ihr weiterhin eure klugen Köpfchen trainieren könnt, stellen wir euch zu Beginn jeder Woche jeweils eine Mathematik-Aufgabe für jeden Jahrgang auf die Homepage: Die Wochenaufgabe.

Die Aufgaben sind unterschiedlich schwer. Wer jedoch beispielsweise in der zweiten Klasse ist und schon die Aufgabe für den dritten oder sogar vierten Jahrgang lösen möchte, darf das natürlich gerne machen. Genauso können Viertklässler auch die Aufgabe der zweiten oder dritten Klasse lösen, falls es sonst zu schwer ist.

Wer möchte darf uns die eigene Lösung mit vollständigem Lösungsweg gerne als Text oder Bild per E-Mail (Wochenaufgabe@gshemmingen-westerfeld.de) zukommen lassen. Schreibt in die E-Mail neben dem Lösungsweg am besten auch euren Namen, eure Klasse und euer Einverständnis zur Veröffentlichung eures Namens mit eurer Lösung dazu. Habt aber bitte Verständnis dafür, dass wir nicht jede E-Mail beantworten können. Ihr seid schließlich über 250 Kinder in der Schule.

Die interessanteste Lösung eines Jahrganges werden wir jeweils eine Woche später veröffentlichen. Ihr habt richtig gelesen: „Die interessanteste Lösung“. Damit ist gemeint, dass sich manche Aufgaben auf verschiedene Wege und manchmal auch nicht hundertprozentig richtig lösen lassen. Es gibt nämlich teilweise mehrere gute Lösungen. Es ist dabei ganz wichtig, den Lösungsweg so genau wie möglich zu beschreiben und zu begründen.

 

Zum Schluss möchten wir Lehrerinnen und Lehrer euch noch um eines bitten: Die meisten Kinder erinnern sich bestimmt daran wie es in den ersten Wochen nach den Sommerferien zurück in der Schule ist. Viele von euch haben nach diesen sechs Wochen wichtige grammatikalische oder mathematische Regeln vom Deutsch- und Mathematikunterricht sowie andere Dinge vergessen. Deshalb wiederholen wir nach den Ferien immer ganz viel.

Bis zum 19.04.2020 verstreicht auch eine lange Zeit. Damit wir alle nicht zu viel wiederholen müssen und mehr Zeit für Neues in diesem Schulhalbjahr bleibt, ist es wichtig, dass sich jedes Kind jeden Tag ein bisschen Zeit für Schulaufgaben nimmt. 30 Minuten wären schon ganz hervorragend. Den meisten von euch fällt sicherlich eine Menge zum Üben ein. Ansonsten sind hier ein paar Beispiele:

Für Deutsch können euch eure Eltern Wörter, Sätze oder sogar Texte diktieren. Ihr könnt selbstständig lesen oder Geschichten schreiben. Ihr könntet auch eine Art Schulausfall-Tagebuch führen.

In Mathematik könnt ihr mit euren Eltern Kopfrechnen üben, selbstständig das kleine und/oder große Einmaleins rauf und runter lernen, die bisherigen Aufgaben (wichtig: nicht eigenständig Voraus-Lernen!) aus dem Mathebuch noch einmal rechnen usw.

In Sachunterricht könnt ihr zu eurem letzten Thema Plakate oder Leporellos erstellen, oder Plakate oder Leporellos zu eigenen Themen anfertigen, z. B. zum Thema Frühling, Blumen, Tiere, Welt usw. Diese Plakate dürfen auch ganz bestimmt ausgestellt werden.

Zusätzlich zu diesen Möglichkeiten gibt es zahlreiche kostenlose digitale Lernangebote für die Grundschule für die kommenden Wochen zu Hause. Hier findet ihr ein paar Links vom deutschen Bildungsserver zum digitalen Lernen.

Darüber hinaus könnt ihr die Zeit zu Hause natürlich auch gut dazu nutzen um neue Dinge wie Gartenarbeit, Kochen, Wäsche waschen und zusammenlegen usw. zu lernen.

 

Also ran an die Arbeit! :)

Wir freuen uns auf eure Lösungen!

 

Alles Gute & bleibt gesund!