Schulausfall

Liebe Kinder,

es ist wichtig, dass ihr euch jeden Tag ein bisschen Zeit für Schulaufgaben nehmt. 30 Minuten wären schon ganz hervorragend. Je mehr ihr in der Übung bleibt, desto weniger müssen wir zum Schulbeginn wiederholen.

Den meisten von euch fällt sicherlich eine Menge zum Üben ein. Ansonsten sind hier ein paar Beispiele:

Für Deutsch können euch eure Eltern Wörter, Sätze oder sogar Texte diktieren. Ihr könnt selbstständig lesen oder Geschichten schreiben. Ihr könntet auch eine Art Schulausfall-Tagebuch führen.

In Mathematik könnt ihr mit euren Eltern Kopfrechnen üben, selbstständig das kleine und/oder große Einmaleins rauf und runter lernen, die bisherigen Aufgaben (wichtig: nicht eigenständig Voraus-Lernen!) aus dem Mathebuch noch einmal rechnen usw. Außerdem könnt ihr die Wochenaufgabe bearbeiten.

In Sachunterricht könnt ihr zu eurem letzten Thema Plakate oder Leporellos erstellen, oder Plakate oder Leporellos zu eigenen Themen anfertigen, z. B. zum Thema Frühling, Blumen, Tiere, Welt usw. Diese Plakate dürfen auch ganz bestimmt zu Schulbeginn in der Aula ausgestellt werden.

Zusätzlich zu diesen Möglichkeiten gibt es zahlreiche kostenlose digitale Lernangebote. Hier findet ihr ein paar Links vom deutschen Bildungsserver zum digitalen Lernen.

Darüber hinaus könnt ihr die Zeit zu Hause natürlich auch gut dazu nutzen um neue Dinge wie Gartenarbeit, Kochen, Wäsche waschen und zusammenlegen usw. zu lernen.

Also ran an die Arbeit! :)

 

Alles Gute & bleibt gesund!